19.04.2004: Ausstellung im Heimathaus
Momentan findet im Heimathaus eine Ausstellung über die Seppenrader Vereine statt.
Das kleine Rosendorf hat über 100 Vereine in denen mehr als 8000 Menschen ehrenamtlich engagiert sind. Um einen Einblick in die Arbeit der Seppenrader Vereine zu geben, präsentieren sie sich bis zum 25.04.2004 täglich von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr!
____________________________________________________________________

Tiefer Blick in Seppenrades Vereinsleben

-mb- Seppenrade. Diese Ausstellung wird denjenigen den Blick auf das Vereinsleben öffnen, die nicht in der Seppenrader Vereinswelt aufgewachsen sind, wie die vielen Neubürger, sagte Dr. Ansgar Scheipers, erster Beigeordneter der Stadt Lüdinghausen, bei der Eröffnung der Ausstellung Vereine gestern und heute im Seppenrader Heimathaus am Samstagmittag.
Viele Vereinsvertreter waren der Einladung des Heimatvereins zur Eröffnungsfeier gefolgt, wo sie vom ersten Vorsitzenden, Josef Große Entrup, begrüßt wurden. In seiner Rede bedankte sich Große Entrup zuerst bei der Archivgruppe mit Marie-Theres Große Entrup, Hugo Allekotte, Dieter Böhle und Herbert Rösner, die zum Gelingen dieser Ausstellung maßgeblich beigetragen haben. Die Vielfalt der geleisteten Arbeit in den Vereinen des Dorfes ist so groß, dass nahezu jeder Verein eine eigene Ausstellung bestreiten könnte. Trotz größter Sorgfalt sind uns sicherlich einige Ungenauigkeiten unterlaufen. Mögen uns die Betroffenen das verzeihen. Bürgermeister Richard Borgmann hat einmal in Bezug auf die Vereinsarbeit und das ehrenamtliche Engagement von einer Säule des sozialen Gefüges gesprochen. Das haben wir uns gemerkt und diese Säule in den Mittelpunkt unserer Ausstellung gestellt, unterstrich der Vorsitzende.
Dr. Ansgar Scheipers betonte die Vielfältigkeit der Vereine in Seppenrade, die von Heimatverbundenheit, sportlichen, religiösen, karitativen bis zu sozialem Verantwortungsbewusstsein oder persönlicher Betroffenheit geprägt sei. Vereine stärken den Gemeinschaftssinn und die Zusammengehörigkeit. Sie übernehmen wichtige Funktionen in allen möglichen Lebensbereichen. Und in Zeiten knapper Haushaltskassen gewinnt ein gut funktionierendes Vereinswesen eine immer größere Bedeutung, betonte Dr. Scheipers.
Auf großen Wandtafeln stellen sich der Heimatverein, die Theatergruppe Seppenrade, das DRK, die Karnevalsgesellschaft Stabil daobi, die Hüwelgemeinschaft, Kolping, KAB, die KFD, die Schützenvereine, der SV Fortuna, der Tennisclub TC 77, der Reiterverein, der Spielmannszug Klingendes Spiel, die Dorfmusikanten sowie die Feuerwehr in Wort, Bild und zahlreichen Exponaten vor. So die Theatergruppe, deren stummes Paar auf Knopfdruck die Gäste auf Platt begrüßt. Über allem hängen an der Decke Banner und Fahnen der teilnehmenden Vereine. Auf weiteren Tafeln sind alle Vereine und Gruppierungen sowie die Namen aller 70 Kegelclubs des Dorfes aufgeführt.
Geöffnet ist diese sehenswerte Ausstellung täglich von 14 bis 18 Uhr und am letzten Tag, dem kommenden Sonntag (25. April), von 10 bis 18 Uhr.



Montag, 19. April 2004 | Quelle: Westfälische Nachrichten (Lüdinghausen)
Letzte Aktualisierung: 21.08.2014 nach oben