05.02.2008: Festplatz liegt demnächst in der Wüste
Bei herrlichem Wetter zog der närrische Lindwurm, angeführt vom Dorfpolizisten und den Dorfmusikanten, durch die Straßen von Seppenrade. Nicht nur die Kindergärten präsentierten sich dabei. Der Kegelclub „Das Letzte“ nahm den Festplatz aufs Korn. „Festplatz 2010 - In der Wüste?!“ hieß das Motto des Wagens, den die Kegelbrüder als Scheichs und deren Frauen als Legosteine begleiteten. Die „Kamellebützer von 1992“, Jecken aus Lüdinghausen und Seppenrade, hatten zur Fernsehsendung „Bauer sucht Frau“ einen zünftigen Wagen gebaut. Neben Bonbons wurden auch Äpfel und Kartoffeln an die vielen Besucher an den Straßen verteilt. Lahme Arme vom Kamellewerfen bekamen auch das Kinderprinzenpaar, Maximilian Niehues und Eva Wittkemper, mit ihren Funken Laura Helmig und Laura Meyritz.





Im Festzelt wurden derweil die Vorbereitungen für ein tolles Unterhaltungsprogramm getroffen, das von Präsident Ludger Stegt eröffnet wurden. Neben den Tanzgruppen „Die Snoopies“ aus Ondrup, die Tetekumer Funken und Mini-Funken, die „Funny Girls“ aus Ondrup und die „Ambossfunken“ und der Proklamation des Kinderprinzenpaares kamen „Oh Larry“ mit seiner Kinderzirkus-Show sowie der Bauchredner „Master Me“ ganz besonders gut bei der jungen Narrenschar an. Prinz Maximilian bedauerte in seiner Rede, dass Kinder in Lüdinghausen nicht mehr viel zu lachen haben, nachdem nicht nur die Geburtsstation, sondern auch noch das Kino geschlossen wurde. „Oh Larry“ holte sich kleine Artisten auf die Bühne, die mit Teller jonglierten oder als wilde Tiere durch einen brennenden Reifen sprangen. Nicht fehlen durfte der Spielmannszug „Klingendes Spiel“, der nicht nur den Umzug musikalisch begleitete, sondern auch noch einen Auftritt im Festzelt hatte. Dort wartet heute ab 14.11 Uhr bei der großen Prunksitzung ein buntes Programm mit Tanz, Büttenreden, Comedy und Musik. Einlass ist ab 13.11 Uhr. Gegen 17.30 Uhr beginnt der Tanzabend.


|Quelle: WN, 04.02.08
Letzte Aktualisierung: 21.08.2014 nach oben